Samstag, 22. November 2014

Über das Informiertwerden (von Zdenek Kedroutek)

Aha, so war das also. Um nicht ein ums andere Mal betrogen werden zu können, ist es notwendig, sich ein objektives Bild zu machen und sich neutral zu informieren. Keine einzelne Information ist für sich gesehen jedoch neutral. Erst das Gesamtbild, kombiniert mit gesundem Menschenverstand, aufbauend auf eigenen Erfahrungen, schafft ein Bild, dass wahrscheinlich Richtung "Wahrheit" geht. Hierzu ist es aber wichtig zu wissen, dass die meisten Massenmedien wie BILD-Zeitung, die Welt, die FAZ, die Salzburger Nachrichten, der Kurier, die Kronen-Zeitung, das ARD, RTL, ORF usw. EINE Quelle, da sie EINE Quelle haben (meistens Reuters). Es bringt also nichts, ein und dieselben Informationen, dieselbe Sichtweise, dieselbe Denke in verschiedenen, gleichartigen Zeitungen, Fernsehsendern, Radiostationen etc. in verschiedenen "Dialekten" anzusehen, insbesondere angesichts dessen, dass man mittlerweile objektiv feststellen muss, dass diese Medien nicht mehr zu eigenständigem, kritischem und investigativem Journalismus fähig sind. Bloße Behauptungen, wie die Brutkastenlüge, Iraks Massenvernichtungswaffen oder die Diskreditierung von "politisch unkorrekten Rebellen" in der Ostukraine http://friedensblick.de/12590/mh17-plueschtier-wie-medien-ueber-opfer-verhoehnung-luegen/ und unzählige mehr, werden ohne jegliche Überprüfung übernommen und als Wahrheit verkauft. Es lohnt sich also, sich selbständig denkend und handelnd zu informieren. In weiterer Folge poste ich eine Reihe interessanter alternativer Quellen - ohne jeglichen Anspruch auf Vollständigkeit:

Christoph Hörstel, ehemaliger Nahost-Korrespondent des ARD, kehrte den Mainstreammedien aus Enttäuschung den Rücken - http://christoph-hörstel.de/
Dirk Müller, bekannt geworden als das Gesicht der Frankfurter Börse, Spitzname „Mr. Dax“, erkannte die Verlogenheit des Systems und wechselte die Fronten - http://www.cashkurs.com/autoren/dirk-mueller/
Wissensmanufaktur, Institut für Wirtschaftsforschung und Gesellschaftspolitik, hervorragende Plattform mit intelligenten Überlegungen für die „Zeit danach“ - http://www.wissensmanufaktur.net/
RT News, ehemals „Russia Today“, russischer Staatssender, trotz aller Behauptungen westlicher Medien erstaunlich neutral, kritisierte z.B. den ehemaligen Präsidenten der Ukraine, Janukowytsch als korrupten Oligarchen, obwohl man eine andere Einschätzung hätte erwarten können - http://rt.com/news/, seit Neuestem auch auf Deutsch - http://www.rtdeutsch.com/
Auch folgende Portale, Onlinemagazine und Blogs sind ausgesprochen hilfreich:
KenFM – ehemaliger WDR-Reporter, hervorragender Redner, Journalist, Aktivist, interessante Gesprächspartner, tolle Auftritte - http://kenfm.de/
Contra - http://www.contra-magazin.com/
AZK - http://www.anti-zensur.info/
Hintergrund - http://www.hintergrund.de/
Bürgerstimme - https://buergerstimme.com/Design2/
Der Freitag - https://www.freitag.de/
Hinter der Fichte - http://hinter-der-fichte.blogspot.sk/
Compact Magazin - https://www.compact-online.de/